Wenn ich nur einen Hammer als Werkzeug habe, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus!

Mediation und Konfliktmanagement

Menschen geraten in Streit, wenn ihre Interessen nicht in Einklang zu bringen oder Bedürfnisse nicht klar ausformuliert sind. Kein Unternehmen ist frei davon. Doch Konflikte sind etwas sehr Positives; sie weisen auf Veränderungspotenziale hin, darauf, dass etwas passiert.

Differenzen entstehen durch unterschiedliche Interessen, ungeschickte Kommunikation und knappe Ressourcen; im Team oder zwischen der Führung und den Mitarbeitern. Kochen die Emotionen hoch verlieren die Beteiligten den sachlichen, distanzierten Blick. Das Thema gerät aus dem Fokus. Es geht eigentlich nur noch um die Beziehung zwischen einander. Ungelöste Probleme aber führen zu verhärteten Fronten und erzeugen dauerhafte Frustration.

Sitzen Sie also Konflikt nicht aus, sondern gehen Sie sie aktiv an. Eine externe Instanz kann den Lösungsprozess vorantreiben.

Medation kann den Streit zu transformieren: Zunächst werden destruktive Verhaltensweisen gestoppt und damit ein sachlicher Austausch ermöglicht, um dann nach gemeinsamen Lösungen zu suchen. Mediation ist diskret, ergebnisoffen und stets allparteilich, und ermögliche so einen echten Konsens. Und es gibt ihn fast immer.

Ich biete Konflikthilfen an und eiche die Beteiligten emotional auf neue, gemeinsame Ziele.

Ich verwandle Niederlagen in Siege, Konflikte in WIN-WIN Modelle

Beispiele für Anlässe:

  • Differenzen zwischen Betriebsrat und Geschäftsleitung
  • Konflikte unter Teamkollegen o. in der Führung
  • Auseinandersetzungen zwischen scheidendem Senior und Junior
  • Trennung zwischen Gesellschaftern
  • Partnerkonflikte

Vorbeugen ist besser! 

Seminare für partnerschaftliches Konfliktverhalten