Vertrauen ist das, was zählt beim Coaching.

Coaching-Ablauf

Am Anfang steht ein kostenloses Vorgespräch.

Life Coaching. Das Vorgespräch findet in der Regel persönlich, auf Wunsch auch telefonisch oder per Skype statt. Es dauert cirka 20-30 Minuten und bietet uns die Gelegenheit, uns kennenzulernen. Gemeinsam machen wir eine kurze Bestandsaufnahme: Sie schildern mir, worum es geht: Welches Thema Sie gerade beschäftigt, welches Problem Sie angehen wollen, bei welcher Situation Sie Unterstützung benötigen. Im Verlauf des Gesprächs erhalten Sie von mir Feedback, ob ich glaube, dass ich Ihnen hierbei helfen kann. Zudem erläutere ich Ihnen die Konditionen, meine Arbeitsprinzipien, und Sie haben Gelegenheit, weitere Fragen zum Ablauf zu stellen.

Eine Coaching-Sitzung dauert normalerweise 90 Minuten. Bei komplexeren Themen bzw. wenn Sie eine längere Anreise haben, sind auch Doppelsitzungen (mit Pause) möglich.

Sie entscheiden jedes Mal neu, ob und wann Sie einen Folgetermin wünschen und wie eng die Intervalle sein sollen. Die Ergebnisse einer Coaching-Sitzung wirken in der Regel nach. Deshalb ist es sinnvoll, zwischen den Terminen etwas Zeit verstreichen zu lassen. So können alles in Ruhe sacken lassen und schon erste Schritte für die Umsetzung unternehmen. Denn das Eigentliche geschieht zwischen den Sitzungen.

Wie viele Coaching-Sitzungen sind sinnvoll?
Coaching ist sehr effektiv. Es ist nicht selten, dass Sie schon nach einem oder wenigen Terminen Ergebnisse für sich erzielen. Erfahrungswerte sind, dass bei „kleineren“ Themen 1-3 Sitzungen genügen können, bei komplexeren Themen und Zielen 5-10 wahrscheinlich sind. Im Vorgespräch gebe ich Ihnen meine Einschätzung dazu.

Sie entscheiden von Termin zu Termin und nach Ihrem Empfinden, wie es weitergehen soll.

Business Coaching. Der Ablauf beim Business Coaching ist an sich derselbe, bis auf die Tatsache, dass meistens die Firma auf mich zukommt, um mich für einen Ihrer Mitarbeiter zu buchen. In diesem Fall bestimmen Sie als die Geschäftsleitung über das Mandat. Da ich jedoch davon überzeugt bin, dass Coaching nur dann Früchte trägt, wirklicher Realitätstransfer und nachhaltige Wirkung nur dann stattfinden, wenn ein absolut vertrauensvolles Verhältnis zwischen Coachee und Coach hergestellt ist, entscheide ich erst über die Annahme des Mandats, wenn ich ein persönliches Gespräch mit Ihrem Mitarbeiter geführt habe. Ich rate auch, zunächst mit dem Kollegen zu reden, ihm meine Internetseite zu zeigen und ihn zu fragen, ob ihn das anspricht.

Wie viele Sitzungen Sie für Ihren Mitarbeiter investieren wollen, hängt von Ihnen ab; sicher auch von dem Anlass, der Sie zu mir bringt. Wir vereinbaren flexibel eine Anzahl von Sitzungen, sehen danach gemeinsam mit dem Coachee, wie der Stand der Dinge ist, und Sie bestimmen dann, ob Sie weiter investieren wollen.

Messen lasse ich mich am Erfolg.

Daran, ob Ihr Kollege nach unserem Coaching sich in einem signifikant besseren Zustand befindet, er seine Ressourcen besser nutzt, motiviert und zuversichtlich ist und seine Performance sich verbessert.

Mit einer gemeinsamen Abschlussauswertung des Coachings und der erzielten Wirkungen erlebt nicht nur Ihre Führungskraft ein verbindliches und sie als Person würdigendes Feedback, es erwächst für Ihre Personalentwicklung auch ein vertrauensvoller und vertiefender Kontakt zu der Führungskraft. Eine Investition, die sich rechnet.